Auftrag

icons_Services

Auftrag

Der Seerettungsdienst erfüllt folgende Aufgaben: 

Rettungen von in Seenot geratenen Personen und Tieren.
Einleiten von lebensrettenden Sofortmassnahmen bei verletzten Personen. Transport von Verletzten auf dem Seeweg.
Hilfeleistungen bei Motorpannen oder havarierten Takelagen, die das Boot manövrierunfähig machen und das Ufer nicht mehr aus eigener Kraft erreicht werden kann.
Unterstützung der Kant.Seepolizei und der Wasserschutzpolizei Zürich bei Suchaktionen, Absperrungen und – Bergungen sowie bei Veranstaltungen. (Seenachtsfest, Streetparade usw.)
Abschleppen von Booten infolge von Pannen und Betriebsstoffmangel.
Bergen und Transportieren von losgerissenen Schiffen.
Kontrollieren und ersetzen von Rettungsmaterial an öffentlichen Schiffsstegen und Hafenanlagen.
Präventive Patrouillenfahrten auf dem Zürichsee.
Spezialaufträge bei seesportlichen Veranstaltungen wie begleiten von Seeüberquerungen und überwachen von Segelregatten.
Einsätze bei Wasserverschmutzungen durch auslaufendes Oel oder Benzin.
Einsätze bei einer ‘Seegfrörni’. Absperrungen vornehmen, und Rettungsmaterial bereitstellen.

Icon Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen

Der Seerettungsdienst basiert auf folgenden Rechtsgrundlagen:

Bundesgesetz über die Binnenschifffahrt vom 3. Oktober 1975 (SR 747.201)
Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Binnenschiffahrt vom 2. September 1979
Binnenschifffahrtsverordnung (SR 747.201.1) Interkantonale Vereinbarungen über die Schiffahrt auf dem Zürichsee und dem Walensee vom 4. Oktober 1979
Verordnung über die Schiffahrt auf zürcherischen Gewässern vom 7. Mai 1980 für den Seerettungsdienst Kilchberg/Rüschlikon vom Juni 2002


Politische Trägerschaft:
Die Gemeinden Rüschlikon und Kilchberg arbeiten in der Feuerwehr und dem Seerettungsdienst seit langem erfolgreich zusammen. Diese Organisationen sind im “Sicherheitszweck Verband Rüschlikon – Kilchberg” zusammengefasst und sind organisatorisch der Sicherheitskommission (SiKo) unterstellt.